Förderung der Jugendverbandsarbeit

Die eigenverantwortliche Tätigkeit von Jugendverbänden und Jugendgruppen ist unter Wahrung ihres satzungsgemäßen Eigenlebens zu fördern. Hierzu werden den Jugendverbänden finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt. Folgende durch den Rat der Stadt Monheim am Rhein beschlossene Richtlinien regeln die Förderung über den städtischen Haushalt. Weiter besteht die Möglichkeit, über die Sparkassenstiftung eine Grund- und Projektförderung zu beantragen.

Richtlinien und Formulare zur Förderung der freien Jugendarbeit

Nach § 75 SGB VIII anerkannte Träger der Jugendhilfe können Förderung für folgende Kinder- und Jugendangebote, gemäß der hier hinterlegten [intern]Richtlinien beantragen:

  • Kinder- und Jugenderholungsmaßnahmen
  • Außerschulische Bildungsveranstaltungen
  • Ausstattungsgegenstände
  • Grundförderung der Verbände und Projektförderung über die [intern]Sparkassenstiftung


Bitte alle Anträge stellen bei:

Stadt Monheim am Rhein
Bereich Kinder, Jugend und Familie

Haus der Chancen
Friedenauer Str. 17 c
40789 Monheim am Rhein


Zuständige Sachbearbeiterin:

Sabrina Kolodziej
Telefon 02173 951-5162
Raum 1.18

Frau Kolodziej ist bei Rückfragen gerne behilflich und kann einzelne Formblätter auf Wunsch auch als offene Worddateien zur Verfügung stellen.


Fachberatung

Neben der finanziellen Förderung können sich Vertreter aus dem Bereich der Jugendverbandsarbeit auch fachlich beraten lassen.

Jugendleiter/in-Card (Juleica)

Jugendleiterinnen und Jugendleiter üben ihre Aufgabe ehrenamtlich aus.

Um ihre Stellung zu stärken und ihnen für ihre vielfältigen Aufgaben eine amtliche Legitimation zu geben, gibt es die bundeseinheitliche Karte für Jugendleiterinnen und Jugendleiter (Juleica). Vorläufer war seit 1982 der bundeseinheitliche Jugendgruppenleiterausweis, der 1998 durch die Juleica abgelöst wurde.

[extern]Alle Informationen zur Juleica

[extern]Direkt zu den Antragsformularen

[extern]Deutscher Bundesjugendring


Zuständige Sachbearbeiterin:
Sabrina Kolodziej
Tel. 02173 / 951 5162
Raum 1.18

Frau Kolodziej ist bei Rückfragen gerne behilflich und kann einzelne Formblätter auf Wunsch auch als offene Worddateien zur Verfügung stellen.

Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0


Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben