Umgestaltung von Heinestraße und Eierplatz

Ein ruhiger Bereich ohne Verkehr, mit viel Platz für Aufenthaltsmöglichkeiten und kurzen Wegen zu den nächsten Einkaufscentern – die Heinestraße hat gute Voraussetzungen für eine belebte Fußgängerzone. Doch der Bereich vom Berliner Ring bis zum Eierplatz ist ein wenig in die Jahre gekommen. Die Stadt plant nun eine Umgestaltung.

Heinestraße und Eierplatz sind derzeit in Privatbesitz. Um aus dem Bereich eine öffentliche Straße zu machen, die umgestaltet und aufgewertet werden kann, befindet sich die Stadt in Gesprächen mit dem Eigentümer. Erste Szenarien für eine langfristige Nutzung wurden in einem Gutachten zur Revitalisierung der Heinestraße erarbeitet. „Die Heinestraße und Eierplatz weisen einige städtebauliche und funktionale Defizite auf, die die Nutzungsstruktur entlang der Straße beeinflussen“, erläutert Citymanagerin Isabel Port. Ziel sei es nun, die Aufenthaltsqualität zu erhöhen und Leerstände zu aktivieren.

Die ersten Ideen aus dem Gutachten wurden am 8. Juni mit Interessierten diskutiert und erweitert. Auf Basis dieser Diskussion arbeitet die Planungsgruppe MWM nun verschiedene Varianten aus, die in einer zweiten Veranstaltung am 30. August um 18 Uhr im Ratssaal vorgestellt und zur weiteren Bearbeitung diskutiert werden.

Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr

Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben