Ulla-Hahn-Haus präsentiert Workshops und Projekte erstmals in eigenem Programmheft

Auch in der zweiten Jahreshälfte gibt es im Elternhaus der Schriftstellerin an der Neustraße spannende Angebote

Sylvia Schildheuer (v.l.n.r.), Siegfried Bast, Julia Gerhard und Nikolai Bucrek vom Ulla-Hahn-Haus präsentieren stolz das neue Programm. Foto: Ulla-Hahn-Haus

Im Ziegelsteingebäude am Anfang der Neustraße ist Literatur zu Hause. Das Elternhaus der Schriftstellerin Ulla Hahn bietet seit 2013 als Literaturhaus für Kinder und Jugendliche spannende Workshops und Projekte an. Jetzt präsentiert das Ulla-Hahn-Haus das umfassende Programm erstmals in einem eigenen Heft.

Mit regelmäßigen Angeboten wie den Bücherknirpsen, den Jungen Monheimer Schreibern und den Leseclubs öffnet das kleine Ziegelsteingebäude mit den grünen Fensterläden fast täglich seine Türen. Beim kreativen Umgang mit Texten und Geschichten werden auch digitale Medien wie Tablets und Smartphone immer wieder mit einbezogen. In den Ferien locken unter anderem eine Comicwoche, eine Hörspielwerkstatt, das Krimidinner und ein Poetry Slam ins Ulla-Hahn-Haus.

Bei Eventlesungen stehen vor allem die realen Begegnungen mit den Autorinnen und Autoren im Mittelpunkt. Sie sollen einen erlebnisreichen Einblick in das Schriftstellerleben und den Entstehungsprozess ihrer Werke geben. Wie die junge Ulla Hahn, Monheims berühmtestes literarisches Kind, in Monheim am Rhein aufgewachsen ist, und wie sie diese Erlebnisse in ihren Werken aufgreift, können Kinder und Jugendliche in neuen Gruppen-Workshops erfahren und dabei natürlich auch selbst kreativ werden. Darüber hinaus gibt es enge Kooperationsangebote wie bei den Buchstein-Kitas oder dem Projekt Wortmalerei, das in Zusammenarbeit mit der Kunstschule an allen Grundschulen organisiert wird. „Diese Projekte ermöglichen eine Teilhabe aller Kinder, völlig unabhängig von ihrer Herkunft und den familiären Lebensverhältnissen“, freut sich Bürgermeister Daniel Zimmermann.

Gerade im Jugendbereich setzt das Ulla-Hahn-Haus in diesem Jahr viele Akzente: Junge Monheimer Leserinnen und Leser können zum dritten Mal einen besonderen Jugendroman mit einem eigenen Literaturpreis würdigen. In diesem Jahr wird der mit 2000 Euro dotierte Preis erstmals unter dem neuen Namen „Wiederworte 2017“ verliehen. Erstmals wird das Ulla-Hahn-Haus zudem bei Käpt’n Book – dem Rheinischen Lesefest mitwirken – und mit der #BookChallengeMonheim ein besonderes Jugendevent entwickeln.

Für Erwachsene stehen an der Neustraße Lesungen, Kurse im kreativen Schreiben und Workshops offen. Literaturpädagogisches Wissen wird zudem in städtischen Qualifizierungsangeboten an Multiplikatoren aus Monheims Kindertageseinrichtungen und Schulen sowie an Bürgerinnen und Bürger weitergegeben, die sich ehrenamtlich in der Leseförderung engagieren.

Ulla Hahn ist von dem umfangreichen Programm in ihrem Elternhaus begeistert: „Wenn ich dieses verlockende Programmheft durchblättere, wünsche ich mir nur eines: einen fliegenden Teppich! Um immer mal wieder eben von Hamburg nach Monheim am Rhein zu witschen, ein bisschen zu spingsen und dabei zu sein, bei all den spannenden Unternehmungen, die auf Euch warten.“

Das [intern]komplette Programm steht ab sofort auf der städtischen Internetseite [extern]www.monheim.de/ulla-hahn-haus zum Download zur Verfügung. Weitere Informationen gibt es im Ulla-Hahn-Haus an der Neustraße 2-4 unter Telefon 951-4140 oder per E-Mail an ullahahnhaus@monheim.de. (bh)

Neue Nachrichten

Das Wahlbüro im Rheinischen Saal hat bis 18 Uhr geöffnet / Schon jetzt gibt es einen neuen Briefwahl-Rekord

mehr

Für die Zukunft plant die 35-Jährige einige spannende Projekte

mehr

In „Ruff, Bless, Putt“ erzählt der Musiker Geschichten aus Ludwigshafen

mehr
Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr

Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben